Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Foto: ©Wolfregen

Scheideweg

Zum Brünnlein hin, zur Quelle
Zieht mich es zum Gebet,
Zur stillen Waldkapelle,
Die dort verlassen steht.

Und kniend hell im Lichte
Fleht meine Seele trüb
Vor deinem Angesichte
Für sie, die mir so lieb.

Herr, lass sie mir gesunden,
Ohn Hoffnung liegt sie da,
Du hast ihn überwunden,
Nicht nenn ich ihn, der nah.

Vom Dorf her hört man läuten,
Zum Abend ist’s zu früh,
Das Glöcklein heißt uns scheiden,
Es trauert schon um sie!

So ist sie denn erlegen,
Umsonst der Weg hierher,
Zurück und ihr entgegen
Muss gehn ich doppeltschwer…

©Wolfregen

Werbeanzeigen