Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Parkgarten von Schloss Fasanerie bei Fulda, Foto: Constanze

Parkgarten von Schloss Fasanerie in Eichenzell bei Fulda, Foto: ©Constanze

Frühherbstliches Arkadien

Noch einmal schwelgen in Arkadiens Weiten,
die Parkrabatten leuchten licht mit Pracht
von Astern und mit einem Aug, das lacht
auf Pfauenfedern, die ein Rad bereiten.

Du wandelst selig auf bemoosten Pfaden,
ein Teppich wurde für dich ausgerollt,
du bist geadelt und wirst eingeladen,
als hätt Natur dies nur für dich gewollt.

Und dort im Pavillon am kleinen See
erwarte ich dich heiter still zum Tee,
wie golden glänzt er doch in edlen Schalen,
nie lieblicher könnt es ein Maler malen.

Nur einmal noch möcht ich dir Schönes zeigen,
ja, alles, was dem Sommer ist zu eigen,
was leicht, beschwingt nur lebt uns anverwandt,
bald liegen Herbstes Nebel überm Land.

Nun, diese Zeilen sind ein Liebesband,
ich schreib sie auf für dich mit den Gesängen
der wärm‘ren Tage und mit zarter Hand,
arm ist der Winter dann an bunten Klängen.

In Fülle wird uns so ein Schloss gebaut
aus Poesie und immergrünem Garten,
hier lass uns reich aufs nächste Frühjahr warten,
beschützt vor Sturm, der Muse anvertraut.

©Constanze

Advertisements