Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

William Savage Cooper: Phantasy (1896)

William Savage Cooper: Phantasy (1896)

Aufbruch

Welch herrliche Wandlung! Die Kälte flieht,
Wo kärgliches Braun man so lange sieht,
Ist‘s endlich lebendig: grünt und erblüht,
Umhüllt von betörend lieblichen Düften,
Früh singen die Vögel hoch in den Lüften –
Die Wolke durch strahlendes Himmelsblau zieht!

Es brachen die Knospen am kahlen Ast,
Nun schwindelt uns rings ihre Fülle fast:
Weit Bäume wie Träume lichtleichter Last.
Aus schlaflosen Gräbern stiegen die Geister,
Der tanzende Frühling, schön, ist ihr Meister –
Nun schließt ihren Reigen, dass ihr’s nicht verpasst!

©Wolfregen

Advertisements