Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Sonnenuntergang, Foto: Sabine Moosmann / pixelio.de

Sonnenuntergang, Foto: ©Sabine Moosmann / pixelio.de

Johanni

Lang verdämmernd sinkt das Licht
Hin in goldnem Abendschweigen;
Sommermücklein schwärmen dicht,
Nimmermüde Grillen geigen.
Kaum wird’s dunkel, mehr und mehr,
Schwebt ein Glühwürmchen umher.

Nachmittagshitze, duftendes Heu,
Taumelnde Falter, der Himmel frei,
Droben nun friedlich der Abendstern:
So schaut der Landmann Johanni gern.

Helle Feuer, rasch entfacht,
Lodern knisternd dir zu Füßen.
Wann, wenn nicht in dieser Nacht,
Wollen wir den Sommer grüßen,
Angewärmt von Feuers Schein,
Dankbar noch im Dunkeln sein?!

Märchen erwachen, Lieder entstehn,
Glutfunken stieben, Nachtwinde gehn –
Heimlich schon weht uns der Morgen an:
Die ersten Vögel, die singen dann.

©Wolfregen

Advertisements