Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Mein Zimmer: das Kind…

Du bist so lind mit deinen lichten Augen,
wenn du mir aus dem Bilde schaust.
Und voller Neugier, großem Glauben,
wenn du dir deine Schlösser baust,
– nicht nur mit Träumen
türmst du dir königlich den Stein,
im bunten Zimmer ist dein Spiel so fein
wie eine Königskinderseele.
So zauberhaft gar alles Sein,
das du begreifst als Gegenstück
zu jenem, was nicht glückhaft ist.
Und alles rein und neu und unbenannt,
– ach könnt ich immer sein wie du,
gib mir die Hand.
Zusammen reisen wir ins Land,
wo unsrer Seele Heimat spricht,
und singen unser Lied vom Leben,
dem alles Einssein ist.
Und manchmal, wenn du müde bist,
und über diesem Glücke pflegst zu ruhn,
dann geb ich Schutz in meinen Armen,
so wie es sanfte Engel tun.

©Constanze

Advertisements